Selbstbauprojekt µPHA.




Nachdem ich immer wieder gefragt werde, ob es nicht ein QH2PC gäbe bei dem keine Modifikationen an der Montierung notwendig sind, habe ich mich entschlossen ein sozusagen Mini QH2PC zu entwerfen. Selbst bauen muß man es aber immer noch (wer selbst des Lötens nicht mächig ist, kennt bestimmt jemanden der ihm die Platine für eins zwei Bier zusammen lötet ;-)
Bei µPHA sind keinerlei Modifikationen am TAL selbst notwendig, da es einfach in die Stromversorgung eingeschleift wird. Der Netzbetrieb ist mit µPHA leider nicht mehr möglich !
Das µPHA hat die gleiche Funktionalität wie das QH2PC jedoch ausschließlich für die RA Motorisierung !
Auch die Autoguidersteuerung ignoriert jegliche Deklinations- und Fokusierkommandos. Das µPHA läßt sich nicht erweitern und wer mit dem Gedanken spielt, später vielleicht doch auch in Deklination korrigieren zu wollen sollte in jedem Fall gleich zum QH2PC greifen. In diesem fall ließe sich ein sozusagen QHPC auch in eine Handsteuerbox einbauen !

Nun zur Begriffserklärung:

TALxxxM = Beliebiges Motorisiertes TAL (Siberia) Teleskop mit 50/60 Hz Syncronmotor

µP = Mikroprozessor gesteuert

H = Handsteuerbox

A = Autoguider a la Meade LX200 (nur RA Achse) !


Zu guter letzt noch die Sprüche, ohne die es in unserem Rechtsstaat leider manchmal zu Missverständnissen kommt:
Die von mir veröffenlichten Baupläne, Platinen etc. sind für private Nutzer frei nachbaubar. Eine kommerzielle Vermarktung von Geräten die auf diese Baupläne zurückzuführen sind, ist nur mit ausdrücklich schriftlicher Genehmigung gestattet. Nachbau und Anwendung auf eigene Gefahr. Für die Funktion bzw. für eventuelle Schäden, die sich aufgrund von Nachbauten, der von mir veröffentlichen Baupläne, Platinen etc. ergeben, übernehme ich keinerlei Verantwortung !
Das hört sich schlimm an, ist aber halb so wild (bei mir funktioniert alles einwandfrei). Ich hab nur keine Lust mich für einen Schaden zu verantworten, nur weil jemand der von solchen Dingen gar keine Ahnung hat, einen Akku kurzschliesst und sich die Hütte oder sonstiges absengelt. Jetzt gehts aber los ;-)




Für µPHA wird eine Platine sowie ein Atmel 89C4051 Mikroprozessor benötigt (Der Mikroprozessor ist bereits Programmiert und muss lediglich in den dafür vorgesehenen Sockel gesteckt werden. Es ist also keinerlei Programmiergerät für Mikroprozessoren nötig !)


(Kann bei mir Bestellt werden)

Die Platine ist lediglich 46*55mm groß und sollte somit in jedes Handsteuerboxgehäuse passen. Wer das ganze aber lieber auf Lochrasterplatine aufbauen möchte, hier der Schaltplan:


(zum vergrössern anklicken)

Desweiteren sind folgende Bauteile zu bestellen. Bei den Bauteilen sowie der Bestückung gilt das gleiche wie beim QH2PC Projekt.

µPHA (50 EURO)

Bauteil(e)

Stück

Bestellnummer

Einzellpreis / EURO

IC1

1

MAX232 CPE

1,00

IC2

1

L272M

0,87

IC3

1

µA 7805

0,28

Sockel für IC4

1

GS 20P

0,23

Q1

1

22,1184 - HC18

0,44

C1,C2,C3,C4,C5

5

Tantal 10/25

0,24

C8,C10

2

Kerko 27P

0,04

D1

1

BAT 49

0,32

D2

1

ZF 12

0,03

D3

1

ZF 8,2

0,03

C6,C7,C11

3

X7R-2,5 100N

0,12

C9

1

AX 47/16

0,14

R6

1

Metall 2,20

0,08

R2

1

Metall 330

0,08

R3

1

Metall 680

0,08

R1

1

Metall 8,20K

0,08

R4,R5,R7,R8

4

Metall 10,0K

0,08

LED1

1

LED 3MM 2MA RT

0,09

Gehäuse

1

SD 10 GR

1,55

Kabeldurchführung

1

BOPLA BF7

0,27

Befestigungssatz

1

SV U

0,14

PC-Anschlussbuchse

1

D-SUB BU 09

0,10

Geschwindigkeitstaster

2

T250A BL

0,12

Umschalter

1

MS500A

1,25

Kunststoffkappe

1

PK BL

0,06

Taster für Korrektur

2

MS 131 RT

0,97

Drehschalter

1

DS2

1,70

       

Optional: Leselicht

1

LED 5-4500 RT

0,33

 

1

Montagering 5MM

0,02

 

1

Metall 120

0,08

Schalter

1

T217

0,14

Gesammtpreis (Stand 4/2002)

 

zzgl. 35.- EURO für die Platine und den Mikroprozessor

12,95

Sind alle Teile eingetroffen, kann die Platine wie im Bestückungsplan angegeben


bestückt werden.

Die Verdrahtung ist, auch wenn es einige Drähte sind, nicht schwierig und ist wie in der folgenden Tabelle wiedergegeben durchzuführen.

PAD 1

+12V Batterie

PAD 2

Masse Batterie

PAD 3

Motor (Polung ist egal)

PAD 4

Motor (Polung ist egal)

PAD 5

Sub-D Pin5

PAD 6

Sub-D Pin3

PAD 7

Sub-D Pin2

Sub-D Pin7

Sub-D Pin8

PAD 8

Schalter 1Hz (oben)

PAD 9

Schalter 0.1Hz (unten)

PAD 10

Taster rot, Taster blau, Schalter mitte, Drehsch. PinC

PAD 11

Taster blau (schneller)

PAD 12

Taster blau (langsamer)

PAD 13

Taster rot (scheller)

PAD 14

Taster rot (langsamer)

PAD 15

Drehschalter Pin7

PAD 16

Drehschalter Pin8

PAD 17

Drehschalter Pin9

PAD 18

Drehschalter Pin10




Herzlichen Glückwunsch zur neuen TAL µPHA Steuerung :-)

Die Funktion ist auch kurz erklärt:

Über JP1 läßt sich das gute Stück im 50/60 Hz Modus betreiben (wie beim QH2PC). Die voreingestellte Geschwindigkeitsdifferenz von 10Hz läßt sich bequem bei gedrückter Korrekturtaste (rot) mit den Geschwindigkeitstasten (blau) um 0,1Hz oder 1Hz verändern. Die Nachführgeschwindigkeit läßt sich ebenfalls mit den Geschwindigkeitstasten verändern (Voll digital halt). Die Umschaltung von 0,1Hz auf 1Hz geschieht mit dem blauen Schalter. Über den Drehschalter wird die Nachführgeschwindigkeit im Uhrzeigersinn auf Aus, Sonne, Mond und Sterne eingestellt. Der Autoguider ist immer aktiv ;-)

Für Fragen, Anregungen etc. bin ich immer offen. Erfahrung habe ich mit µPHA keine, da ich selbst natürlich das QH2PC verwende ;-)


Copyright © 2002 by Anand Rajiva , E-Mail: astronomie@rajiva.de


BITTE KLICKEN SIE UM DIE SEITE ZU BESUCHEN